Armin-Hoepfl.de - Willkommen auf der Homepage von Armin Höpfl
Wiesbaden
Wiesbaden ist eine Stadt mit ausgesprochen hoher Lebensqualität. Neben seiner günstigen Lage im wirtschaftlich starken Rhein-Main-Gebiet bieten viele Parks, Cafés und Bistros, die Möglichkeit zur Entspannung. Obwohl die Landeshauptstadt Hessens vor allem als Kurstadt bekannt ist, bietet sie auch jungen Menschen zahlreiche Möglichkeiten der Freizeitgestaltung, auch wenn sich das Nachtleben, vor allem bei Diskogängern, eher im benachbarten Frankfurt abspielt. Die Fußgängerzone bietet Einkaufswilligen eine Vielzahl an Bekleidungsgeschäften und Kaufhäusern, während auf der Wilhelmstraße (der 'Rue Wiesbaden') eher die nobleren Geschäfte ansässig sind. Bei den Parkanlagen sind vor allem der Biebricher Schlosspark sowie der Kurpark in der Innenstadt hervorzuheben, während der Stadtpark vor allem durch seine exponierte Lage an der Wilhelmstraße und seine Nähe zur City beliebt ist. 

Daten & Fakten

Einwohner: 270.260 (31.5.2003)
Fläche: 203,91 km²
Geographische Lage: 50° 5' nördl. Breite, 08° 15' östl. Länge
Bundesland, Region: Hessen, Rhein-Main-Gebiet
Flüsse: Rhein, Main (bei Mainz-Kostheim, verwaltungstechnisch zu WI)
Gebirge, Höchster Berg nahe Wiesbaden: Taunus, Hohe Wurzel (614 m)
Höchster Punkt in Wiesbaden: 608 m (Rheinhöhenweg)
Niedrigster Punkt in Wiesbaden: 83 m (Hafeneinfahrt Schierstein)
Nord-Süd-Ausdehnung: 17,6 km
Ost-West-Ausdehnung: 19,7 km
Einmal rund um WI: 78,8 km
Größter Vorort: Biebrich: 36.500 Einwohner
Kleinster Vorort: Heßloch: 734 Einwohner
Höchstes Bauwerk: Marktkirche: 92 m
Erste namentliche Nennung Wiesbadens: 828 n. Chr.
Erste bekannte Siedlungen: 3.000 v. Chr.
Arbeitslosenquote: 9,1 % (30.9.2002)
Touristen mit Übernachtung pro Jahr: ca. 450.000
Übernachtungen pro Jahr: > 1 Mio.
Wohnungen: 135.717 (ca. 0,5 pro Einwohner)
Autobahnen: A66, A643, A671
Wetter in Wiesbaden: Wetter in Wiesbaden

Geschichte

Wiesbaden war bereits zur Zeit der Römer bekannt und wurde von diesen 'Aquae Mattiacorum' ('Die Wasser der Mattiaker') genannt, einem Stamm der germanischen Chatten. Der erste Nachweis einer Siedlung geht zurück bis ins Jahr 3000 v. Chr. Zu Zeiten der römischen Eroberungen wurden erste Thermen gebaut und um 370 bauten die Römer die sogenannte Heidenmauer um diese Siedlung. Ende des 4. Jahrhunderts übernahmen zunächst die Alemannen die Sicherung Wiesbadens als Mainzer Brückenkopf, später besiedelten die Franken das Gebiet. Unter den Merowingern um 830 war zum ersten Mal von einem Ort namens 'Wisbada' die Rede.

Im Spätmittelalter gehörte Wiesbaden zur Grafschaft Nassau, im 13. Jahrhundert war es zunächst Reichsstadt - bis zur Zerstörung durch den Mainzer Erzbischof 1242. 1547 und 1561 vernichteten Brände fast die gesamte mittelalterliche Bausubstanz und im 30-jährigen Krieg wurde die Stadt weiter zerstört. Doch ab 1690 wurde die Stadt wieder aufgebaut. Zu dieser Zeit gab es in Wiesbaden gerade mal 730 Einwohner. 1744 verlegte Fürst Karl von Nassau-Usingen seinen Sitz ins Biebricher Schloss. So wurde Wiesbaden Sitz des Herzogtums Nassau.

Der Aufschwung Wiesbadens begann im 19. Jahrhundert. Die Stadt entwickelte sich zu einem internationalen Kurort. Wiesbaden wurde Hauptstadt eines Regierungsbezirks und war ein beliebter Wohnsitz für Offiziere im Ruhestand, die ihr teils beträchtliches Vermögen nach Wiesbaden brachten. So gab es bald viele repräsentative Wohnhäuser, Hotelpaläste und Villen. Die rasch wachsende Bevölkerung überschritt 1905 die 100.000-Einwohner-Marke.

Nach dem Ersten Weltkrieg wurde Wiesbadens Finanzkraft durch die französische und englische Besatzung stark geschwächt und verlor seine Bedeutung als Weltkurstadt. Das NS-Regime unterhielt ab 1933 zahlreiche Dienststellen in Wiesbaden. Viele Wiesbadener Bürgerinnen und Bürger wurden verfolgt, weil sie sich dem Regime widersetzten.

Im Zweiten Weltkrieg hatte Wiesbaden das Glück, nur vergleichsweise wenig von der Zerstörung betroffen zu sein. So wurde es 1945 Landeshauptstadt von Hessen und Sitz zahlreicher Behörden. Außerdem siedelten sich viele Verlage, Versicherungen und Betriebe der Filmindustrie an. Seitdem erlangte Wiesbaden auch seinen Ruf als Kurstadt zurück und ist bekannt als Kongressstadt und bevorzugter Wohnort im Rhein-Main-Gebiet. Nicht umsonst zählt Wiesbaden zu Deutschlands schönsten Städten.

Freizeit/Ausflugsziele

NEROBERGBAHN

Ein beliebtes Ausflugsziel in Wiesbaden ist die altehrwürdige Nerobergbahn. Eine Fahrt kostet € 1,30 (Stand: Sommer 2003). Die Bahn besteht aus zwei Wagenzügen, die durch ein Stahlseil miteinander verbunden sind. Die zwei Wagenzüge werden durch das Gewicht des Wassers, das in den Bauch des am oberen Ende der Strecke stehenden Wagenzuges gepumpt wird, angetrieben. Dabei zieht der oben stehende mit Wasser gefüllte Wagenzug den unten stehenden Wagenzug den Berg hoch, während er selbst abwärts rollt.
Wagen am Fuß des Neroberges.
Die Strecke. Über ein Stahlseil besteht eine Verbindung zum oberen Wagen.
Zweispurig ist die Strecke nur für ein paar Meter - dort, wo die beiden Wagen aneinander vorbei müssen.
Das erste Stück der Strecke führt über eine Efeu-bewachsene Steinbrücke.

Partnerstädte

Klagenfurt (Österreich) seit 1930
Montreux (Schweiz) seit 1953
Berlin-Kreuzberg seit 1964
Gent (Belgien) seit 1969
Fondettes (Frankreich) seit 1975
Ljubljana (Slowenien) seit 1977
Kfar Saba (Israel) seit 1981
San Sebastian (Spanien) seit 1981
Breslau (Polen) seit 1987
Tunbridge Wells (Großbritannien) seit 1989
Görlitz seit 1990
Ocotal (Nicaragua) seit 1990
Patenstadt der Karlsbader

Links

www.wiesbaden.de  Offizielle Homepage der Stadt
www.wiesbaden-online.com  Nichtoffizielle Infoseite über Wiesbaden
www.meinestadt.de/wiesbaden/home  Jede Menge Infos über und Links zu Wiesbaden
www.info-wiesbaden.de  Eine weitere Infosite mit Parkhäusern und anderen Listen
www.wisibada.com  Und noch eine Infosite mit Geschichte und Szene...
www.fussball-in-wiesbaden.de.vu Aktuelle Fußballergebnisse aus Wiesbaden
www.rheingauxxl.de  Site über Veranstaltungen in Wiesbaden und dem angrenzenden Rheingau
Gastro Guide  Gastro Guide Wiesbaden: Deutsche und ausländische Küche
www.museum-wiesbaden.de  Site des Hessischen Landesmuseums in Wiesbaden
www.staatstheater-wiesbaden.de  Site des Hessischen Staatstheaters
www.spielbank-wiesbaden.de  Die Wiesbadener Spielbank...
www.schlachthof-wiesbaden.de  Der Schlachthof: Klingt komisch, aber hier handelt es sich um das Kulturzentrum Wiesbadens - mit Veranstaltungshinweisen.
www.kulturpalast-wiesbaden.de  Kulturpalast Wiesbaden
www.vhs-wiesbaden.de  Wer sich weiterbilden will, ist bei der Volkshochschule richtig...
www.ewert.de  Kino in Wiesbaden
www.witcom.de/witcam.htm  Webcam Wiesbaden
www.rmv.de  Der Rhein-Main-Verkehrsverbund ist ein Zusammenschluss mehrerer Verkehrsbetriebe im Wiesbadener Umkreis. Auf der Website wird u.a. eine Fahrplanauskunft angeboten.
www.hlb-wiesbaden.de  Site der Hessischen Landesbibliothek
www.rhein-main-hallen.de  Hinweise zu Veranstaltungen in den Rhein-Main-Hallen
www.kirchen-wiesbaden.de  Infos über Kirchen in Wiesbaden
www.tierklinik-wiesbaden.de  Die Tierklinik in Wiesbaden-Bierstadt
www.stadtwerke-wiesbaden.de  Die Wiesbadener Stadtwerke ESWE
www.telefonseelsorge-mz-wi.de  Telefonseelsorge für WI und MZ
www.einkaufen-wiesbaden.de  Wiesbadener Fachgeschäfte mit Online-Shops
www.wiwi.uni-frankfurt.de...  Seiten des Flüchtlingsrates Wiesbaden
www.oranienschule.de  Site des 'Gymnasiums an der Oranienstraße' in Wiesbaden (an dem ich Abi gemacht habe)

Der Betreiber von www.armin-hoepfl.de übernimmt keine Haftung für die oben genannten Websites sowie deren Inhalte!

Gallery

Hier noch einige andere Bilder aus Wiesbaden. Ein Klick auf die Bilder öffnet eine größere Darstellung.

Der Rhein bei Biebrich
Bild 1
Klicken Sie auf das Bild, um eine größere Darstellung anzuzeigen...
Der Rhein bei Biebrich
Bild 2
Klicken Sie auf das Bild, um eine größere Darstellung anzuzeigen...
Kurhaus Wiesbaden
Bild 1
Klicken Sie auf das Bild, um eine größere Darstellung anzuzeigen...
Kurhaus Wiesbaden
Bild 2
Klicken Sie auf das Bild, um eine größere Darstellung anzuzeigen...
Die größte Kuckucksuhr der Welt Klicken Sie auf das Bild, um eine größere Darstellung anzuzeigen...
Panorama-Blick über Wiesbaden,
fotografiert vom Neroberg.
Klicken Sie auf das Bild, um eine größere Darstellung anzuzeigen...